zurück

Unser neues Produkt: Die virtuelle Solarstrombatterie

  • Betreiben Sie eine Photovoltaikanlage (kleiner 10 kWp) und haben evtl. mit dem Gedanken gespielt, im Keller eine Batterie zu installieren, um auf die tagsüber überschüssig produzierte Energie abends und nachts selber zurückgreifen zu können?
  • Haben Sie diese Idee aber vielleicht aus Kostengründen oder Unsicherheit über die weitere technologische Entwicklung im Batteriebereich wieder verworfen?
  • Möchten Sie trotzdem Ihren Eigenversorgungsgrad steigern und Ihre selbst produzierte Solarenergie auch selber nutzen, vielleicht sogar im Winter?

Photovoltaik (PV) Anlagen produzieren Ihre Energie tagsüber. Gleichzeitig können von dieser Energie im Haushalt je nach Nutzungsverhalten nur ca. 15-30% effektiv selber verbraucht werden. Der Rest wird ins Netz Ihres Energieversorgers eingespeist und vergütet. Wenn Sie abends, nachts sowie bei Schlechtwetter Strom beziehen, kaufen Sie diese Energie wiederum bei Ihrem Energieversorger ein.

Mit der Installation einer eigenen Batterie, um auf die überschüssige Tagesproduktion zurückzugreifen ist eine Steigerung des Eigenverbrauchs auf ca. 50-80% möglich. Eine Speicherung des Überschusses für den Winterverbrauch ist nicht realistisch.

Hier haben wir für Sie eine kostengünstige Alternative zur Batterie bereit: die virtuelle Solarstrombatterie.

Wie funktioniert die virtuelle Solarstrombatterie?

Wir als Ihr Energieversorger bieten den Betreibern von PV-Anlagen (kleiner 10 kWp) mit der „virtuellen Solarstrombatterie“ ein Produkt an, welches die obengenannten Bedürfnisse kostengünstig abdecken kann:

  • Speichern Sie Ihren überschüssigen Solarstrom bei uns und beziehen Sie ihn wieder wenn Sie ihn benötigen.
  • Mit dem virtuellen Speicher können Sie Ihre Eigenversorgung auf bis zu 100% steigern.

Für die Speicherung bezahlen Sie fix eine Monatspauschale von 30 Franken (exkl. MWST).

Wir bieten Ihnen ab sofort die Möglichkeit, die Vorteile einer Batterie in Kombination mit Ihrer PV Anlage zu nutzen, ohne heute bereits eine Investition in ein Batteriesystem tätigen zu müssen. Speichern Sie Ihren überschüssigen Solarstrom bei uns im Netz und beziehen Sie ihn sobald Sie ihn wieder benötigen.

Produzieren Sie mehr als Sie in einem Jahr verbrauchen, vergüten wir Ihnen den restlichen verbleibenden Überschuss. Benötigen Sie mehr als Sie speichern konnten, beziehen Sie diese Energie wie bisher von uns. Sie erhalten einmal jährlich eine Abrechnung, welche Ihnen Ihren Verbrauch und Ihre Speichernutzung detailliert darstellt und Ihren individuellen Eigenversorgungsgrad aufzeigt.

 

Einfache Vergleichsrechnung

Installation einer physikalischen Batterie

Annahme:
6 kWh Batterie (Speichermöglichkeit ca. 1‘400 kWh pro Jahr), Investitionskosten: ca. 7‘000 Franken

-> Bei einer erwarteten Lebens- bzw. Garantiedauer von 10 Jahren betragen die Jahreskosten somit ca. 700 Franken

  • Kostenersparnis der physikalische Batterie durch den vermiedenen Bezug (700 kWh) betragen ca. 180 Franken
  • Die „Mindereinnahmen“ durch die entgangene Überschusseinspeisung(700 kWh) betragen ca. 80 Franken

-> Die Kosten für eine physikalische Batterie (Speicherung und Nutzung von 700 kWh) betragen somit total ca. 600 Franken pro Jahr oder ca. 43 Rp./kWh gespeicherter Energie.

 

Virtuelle Batterie

Sie können Ihren eingespeisten Überschuss unabhängig von der Menge für 360 Franken (exkl. MWST) pro Jahr bei uns im Netz speichern und Ihren Bezug bis maximal dieser Menge ohne weitere Kosten wieder beziehen.
Der verbleibende Überschuss wird wie bisher vergütet, den notwendigen Restbezug beziehen Sie wie bisher zu den üblichen Tarifen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bei folgenden Energieversorgungsunternehmen können Sie das Produkt "Virtuelle Solarstrombatterie" beziehen:

EDSR Energiedienste Staldenried AG Mehr erfahren
EVG Grächen AG Mehr erfahren
EVN Energieversorgung Nikolai AG Mehr erfahren
EVR Energieversorgung Raron AG Mehr erfahren
EVWR Energiedienste Visp-Westlich Raron AG Mehr erfahren
VED Visp Energie Dienste AG Mehr erfahren